Facebook XING

Wachau Halbmarathon 2006

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Ein guter solider HalbmarathonWachau Halbmarathon 2006

Bei diesem Halbmarathon lief ich eigentlich nur mit, weil erstens keine Startgebühr zu bezahlen war und zweitens ich endlich meine Bestzeit im Halbmarathon unter 1:45 Stunden drücken wollte. Obwohl ich nicht besonders ehrgeizig trainiert hatte, war somit mein Ziel klar definiert. Die Anreise verlief nicht ganz problemlos, da ich relativ knapp zum Zug Richtung Spitz a.d. Donau kam und somit auch meine Aufwärmzeit bzw. Anstellzeit relativ knapp war. Da aber der Start grundsätzlich erst um 10:15 Uhr anstatt der ursprünglich geplanten 10:00 Uhr erfolgte, hatte ich auf der anderen Seite wieder genügend Zeit.

Die ersten Kilometer konnte ich präzise in dem Tempo absolvieren, das ich mir vorgenommen hatte. Ich lief einen KM-Schnitt von deutlich unter 5:00 min. und war somit voll im Plan. Leider mußte ich dazwischen zu einer Pinkelpause anhalten, die mir natürlich ein bißchen Zeit kostete, aber sonst keine negativen Auswirkungen hatte. Wie erwartet ging mir dann nach ca. 2/3 des Laufes ein wenig die Kraft und das Durchhaltevermögen aus, aber ich konnte meine Zielzeit erreichen.

In Summe gesehen war es schöner Lauf bei gutem Wetter. Wie so oft beim Wachaumarathon war entlang der Donau etwas Wind dabei, aber der hat bei diesem Mal nicht geschadet.

Daten und Fakten zum Halbmarathon

Eckdaten Lauf
Datum 17. September 2006
Start 10:00 Uhr
Ort - Start Spitz an der Donau
Ort - Ziel Krems an der Donau
Distanz 21,097 km

 

Bilder

Auf dem Weg zum ZielZielfoto Zielfoto 3

Übersicht Gesamtergebnis
BezeichnungNameGesamtzeit (hh:mm:ss)Anzahl Finisher
Sieger HERREN

Serhiy Zachepa

1:05:55 3.248
Sieger DAMEN Dana Janeckova 1:18:03 1.187

 

Ergebnis des Autors
Gesamtzeit (hh:mm:ss) 1:44:26
Gesamtrang 1.050
Klasse M-30
Klassenrang 169

Die Ergebnislisten im DetailErgebnisdetails auf der Seite von pentek-timing.at

Bericht