Facebook XING

Roma - die ewige Stadt

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Im Mai 2010 war ich für einige Tage in Rom. Eine absolut faszinierende Stadt. Nicht nur wegen der vielen antiken Bauwerke oder des Vatikans. Im Zentrum von Rom pulsiert das Leben an jeder Ecke. Wenn man durch die Gassen von Rom marschiert (und ich habe das in den 3 Tagen, die dort war, ausgiebig praktiziert) hatte ich nie das Gefühl, das es auch nur eine einzige Strasse gibt, wo man nicht Neues entdecken kann. Vielleicht übertreibe ich jetzt ein wenig, aber diese Stadt hat mit einfach total begeistert. Der chaotische Verkehr (die Leute fahren mit dem Motorroller oder einer Vespa und währenddessen telefonieren Sie mit dem Handy!!!), die Menschenmassen im und um den Petersdom, die Ansammlung unzähliger Touristen an der Spanischen Treppe, die imposanten Bauwerke aus der Antike usw. Es war einfach eine tolle Erfahrung und rückblickend betrachtet wünsche ich mir, das ich wesentlich mehr davon gesehen hätte. Aber ich habe das Gefühl, das ich nochmal nach Rom fahren werde. Wie sagt man: Alle Wege führen nach Rom (vgl. wikipedia, Stand vom 18. Dez. 2012 15:40 Uhr).

Meine ersten Filmaufnahmen

Das erste Mal habe ich auch wirklich Filmaufnahmen mit einer handlichen Kamera gemacht. Kaum größer als ein Handy ähm Mobiltelefon habe ich ein paar Filmchen gedreht, die ich auf YouTube gestellt habe. Sie sind natürlich amateurhaft und etwas verwackelt, aber ich hoffe man kann trotzdem den Inhalt vernünftig erkennen:

  • Innenansicht des Amphitheatrum Flavium oder besser bekannt unter dem Namen Colosseum
  • Rundumsicht der Piazza della Rontonda, dem Platz vor dem Pantheon
  • Ein Rundumblick der Spanischen Treppe von der Trinita dei Monti

Diese und weitere Filmen gibt es auf meinem YouTube-Kanal zu sehen.

Tips, Reiseunterlagen etc.

Meine Reiseführer
TitelBeschreibungLink amazon
NATIONAL GEOGRAPHIC Spirallo Reiseführer Rom: Magazin. Infos und Tipps. Touren. Reiseatlas (Spiralbindung) Ein wirklich übersichtlich und informativ gemachter Reiseführer, der kaum Fragen offen lässt. Es ist auch eine gute Strassekarte dabei inklusive U-Bahn und Straßenbahnplan. Ich war absolut angetan von dem Ding und fand ihn wirklich gut und hilfreich. Reiseführer Rom
Polyglott city box Rom: 30 Touren zu Fuß Wenn man Rom zu Fuss erkunden will, so wie ich das getan habe, dann ist dieses Ding absolut perfekt. Alle Touren in 3 Tagen zu machen ist vollkommen unmöglich, aber 7 oder 8 habe ich doch geschafft. Die Touren sind auf kleinen, stabilen und handlichen Blättern aufgezeichnet, die man bequem in die Hemd- oder Jackentasche einstecken kann, wo man sie jederzeit herausholen kann um nachzulesen. Citybox Rom

Im Internet habe ich die Seite Roma-Antiqua.de genauer angesehen, die wirklich einige gute Tips enthält.

Zum Schluss ein paar generelle Tips - auch aus eigener Erfahrung. Wenn ihr auf dem Flughafen Leonardo da Vinci (Fiumicino) ankommt, dann unbedingt den Leonardo-Express nehmen. Kostet EUR 14 und man ist in 35 Minuten am Termini, also am Hauptbahnhof. Auf keinen Fall vergessen, das Ticket abzustempeln - habe ich zumindest nachgelesen. Kontrolleur kam bei mir keiner.

Am Termini habe ich mir sofort den Roma-Pass besorgt. Der kostet EUR 25 und darin ist eine 3-Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmitteln enthalten und Rabatt für diverse Sehenswürdigkeiten. Für die ersten beiden Sehenswürdigkeiten bekommt man freien Eintritt und die nächsten die mitmachen bekommt man auch noch Nachlässe. Ich habe den Pass für die Engelsburg und das Colosseum genetzt und alleine für diese beiden hätte ich an die EUR 20 bezahlt und somit hat sich der Pass wirklich ausgezahlt. Vor allem gibt es im Colosseum eine eigene Eintrittsreihe für Roma-Passbesitzer. D.h. man braucht keine Viertelstunde anzustehen, um das Ticket zu bekommen.