Facebook XING

Der Tassilo - ein wirklich schöner Klettersteig

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Durch Zufall habe ich in der Zeitschrift Bergauf den Tassiloklettersteig entdeckt. Dieser führt auf den Schermberg. Also habe ich mir gedacht: der sieht echt gut aus, den mach ich doch mal. Ausgerüstet mit Klettersteigset, Helm und genügend Proviant in meinem Rucksack ging es los. Das Wetter war perfekt und so hies es um ca. 4:30 Uhr in der Früh Abfahrt Richtung Schermberg.

Um ca. 1/2 8 Uhr ging es dann zunächst Richtung Welser Hütte los, die ich nach ca. 2 Stunden erreicht habe. Nach einer kurzen Rast ging es dann los auf den Tassilo. Ein absolut geiler Klettersteig, der sich aber wirklich in die Länge zieht. Der Einstieg ist knapp 15 Minuten von der Welser Hütte entfernt und somit leicht zu erreichen. Die Kriterien bei diesen Klettersteig sind erstens die Länge und zweitens einige wirklich gefinkelte Stellen. Ansonsten ist der Klettersteig aber relativ zahm. Auf jeden Fall sollte man aber über ausreichend Kondition verfügen. Ich war dann nach ca. 2,5 Stunden auf dem Gipfel des Schermberg und war doch etwas geschlaucht. Also für Klettersteigneulinge oder "Angsthasen" ist der Tassilo nichts. Ansonsten ist der Klettersteig einfach geil.

Der Abstieg ist natürlich etwas langwierig. Obwohl bergsteigen.at von einer Abstiegszeit von 3:30 Stunden geschrieben wird, habe ich von 13:00 Uhr bis 14:20 Uhr gebraucht. Selbst wenn man gemütlich geht, sollte es in 2,5 Stunden zu schaffen sein. Ich habe dann nochmals eine halbstündige Rast auf der Welser Hütte eingelegt und schließlich war ich dann um 17:00 Uhr wieder beim Auto. Wieder nach ca. 2 Stunden Abstieg.

Man sollte also schon ca. 10 Stunden Zeit einplanen, denn die Tour hat es wirklich in sich. Ist aber wirklich geil. Ich habe zwar 2 Bilder geschossen, die sind aber echt zum vergessen. Daher schaut euch lieber die Tourenbeschreibung mit allen Details auf der bergsteigen.at an, das bringt wirklich was.