Facebook XING

Hochschwab und Haidsteig (fast)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Dieses Mal ging es zuerst Richtung Haidsteig und die Woche darauf auf den Hochschwab. Grundsätzlich wollte ich mir wieder einmal den Haidsteig geben, aber irgendwie hatte ich dann keine Lust und beschloss dann endlich einmal den mit Kategorie E sehr schweren Königschusswandsteig zu erklimmen. Das hat dann irgendwie nicht so richtig funktioniert, weil ich einfach den Einstieg nicht finden könnte. Also bin ich dann ziemlich mühsam über unwegsames Gelände raufgeklettert und war dann echt heilfroh oben angekommen zu sein. Das Dumme war jetzt nur: was machst du mit dem Rest des Vormittags, wenn du schon um ca. 10:00 Uhr oben bist. Also weiter auf dem Seeweg zur Ottohütte und wieder retour. Tja, blöd. Noch vor 12:00 Uhr war ich wieder zurück. Also rauf auf den Trinksteinsattel und mal kurz in die Sonne legen. Natürlich ordentlich Sonnenschutz auflegen, ist ja ziemlich heiss heute. Unter uns gesagt: hat leider nichts genützt. Am nächsten Tag war ich am Bauch rot wie ein Krebs. Abstieg wieder über den Holzknechtsteig und aus. Wie war's? Was soll ich sagen. Schön war's. Nicht nur vom Wetter her gesehen.

Eine Woche danach ging es auf den Hochschwab und dort zur Schiestlhütte. Freunde, das ist wirklich eine supergeile Hütte. Mit tollem Ausblick, jungen und netten Personal und tollem Essen und Trinken. Ich habe es dort wirklich genossen. Danach ging es wieder über die Weitwanderroute via Häuslalm gen Tal. Es war wieder verdammt heiss, aber es war wirklich herrlich. Negativer Effekt: meine neuen Bergschuhe haben gedrückt, das glaubt ihr nicht. Aber schön war es trotzdem.