Facebook XING

Duathlon in Weyer 2006

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Ein schwieriger, aber interessanter BewerbVolksduathlon Weyer 2006

Durch Zufall hatte ich von dieser Veranstaltung erfahren und da mir ohnehin beim letztjährigen Triathlon das Schwimmen nicht gerade meine Lieblingsdisziplin war (immerhin wird man hier nass) schien mir dies eine vernünftige Alternative zum Triathlon zu sein. Die Anreise war auch nicht allzu lange und daher dachte ich mir einfach, ich probier es einmal.

Also ging es ab nach Weyer, das in Oberösterreich liegt knapp an der Grenze zu Niederösterreich. Dies man erster Duathlon und daher war ich natürlich neugierig, wie sich das Rennen gestalten würde bzw. wie die Veranstaltung insgesamt ablaufen würde. Mein Training hatte ich natürlich nicht für einen derartigen Bewerb ausgelegt, da ich mich ja eher kurzfristig für diese Veranstaltung entschieden hatte. Weyer ist ein überschaubarer, netter Ort, der allerdings schon eine gewisse Tradition im veranstalten dieses Bewerbes hat. Neben den sogenannten Volksduathlon, an dem ich teilnahm, wurde der eigentliche Duathlon - der Powerman - veranstaltet. Dieser gliedert sich analog wie der Volksduathlon in Laufen, danach Radfahren und abschließendes Laufen. Nur sind eben die Distanzen etwas länger. Der Start des Powerman fand vor dem Start meines Bewerbs statt und so hatte ich ausreichend Zeit für die Startvorbereitungen. Das Starterfeld war auch für diesen "Profibewerb" eher überschaubar.

Um ca. 10:30 Uhr ging es dann auch bei mir los. Der Start war in der Nähe des Hauptplatzes. Da ich mich nicht schon zu Beginn auspowern wollte, schlug ein eher überschaubares Tempo an und lief im Mittelfeld mit. Wir liefen die Straße entlang und bogen dann nach kurzer Zeit von der Hauptstraße ab. Danach ging es relativ steil bergauf in eine Siedlung, was ziemlich kräfteraubend war. Anschließend eine Kurve und es ging dann wieder zurück über einen schmalen Weg. Mit meiner Zeit von ca. 36 min. über 7,5 km war ich ganz zufrieden und nun ging es auf meine bessere Disziplin, das Radfahren. Hier fuhr ich Anfang mal ganz locker mit und nach ca. 10 km ging es mal richtig steil bergauf. Hier konnte ich meine Stärken etwas ausspielen und einige Kontrahenten überholen. Trotzdem war ich am höchsten Punkt ein wenig erledigt und so war ich richtig froh, das es anschließend doch relativ zügig nach unten ging. Anschließend konnte ich so richtig schon dahinziehen und errechte eine ganz passable Zeit über die 38 km lange Radstrecke.

Abschließend ging es nochmals auf die Laufstrecke. Bis zum Anstieg konnte ich noch relativ gut mitlaufen, aber als der Anstieg kam, mußte ich meine gute Leistung auf der Radstrecke ziemlich bezahlen. Ich schleppte mich teilweise richtiggehend hinauf und verlor dadurch natürlich viel Zeit. Als ich dann wieder abwärts lief und schließlich das Ziel erreichte war ich nicht ganz zufrieden, aber da es das erste Mal war, auch nicht ganz unzufrieden. Abschließend gab es noch gutes Essen und Trinken und somit war es eine durchaus gelungene Veranstaltung, die ich vielleicht wieder einmal besuchen wurde. Vielleicht sogar als Powerman !

Daten und Fakten zum Duathlon

Eckdaten Volksduathlon
Datum 03. September 2006
Start 10:30 Uhr
Ort - Start Weyer (AUT)
Ort - Ziel ebenda
Distanz 7,5 km - 38 km - 6,9 km

 Bilder

Radfahren Duathlon 2006
Laufen Duathlon 2006

Ergebnis

Übersicht Gesamtergebnis
BezeichnungNameGesamtzeit (hh:mm:ss)Anzahl Finisher
Sieger HERREN Christian TORTOROLO 1:58:10,9 114
Sieger DAMEN Maria WEDL 2:24:06,7 11

 

Ergebnis des Autors
Gesamtzeit (hh:mm:ss) 2:37:05
Gesamtrang 82
Klasse Elite Herren
Klassenrang 40

 

Teilzeiten des Autors beim Powerman Austria Volksduathlon
AbschnittDistanz in kmZeit (hh:mm:ss)Rang (Herren)
1. Lauf 7,5 0:36:38,9 89
Radfahren 38 1:20:50,1 75
2. Lauf 6,9 0:39:36,0 88
Gesamt   2:37:05,0 82

Das Ergebnis im Detail Ergebnisdetails auf powerman.at